Beratung, Planung und Durchführung von Projekten im Bereich

Öffentlichkeitsarbeit:

Schulung + Fortbildung

und das schreibt die Presse:

Auch der Bürgermeister hört Techno

Jugendtreff-Musiker stellen "Sounds aus Eddersheim Vol. 2" vor

EDDERSHEIM - Viele Eddersheimer Jugendliche kannten am vergangenen Freitagabend nur ein Ziel. Und auch Bürgermeister Hans Franssen zog es dorthin: in den Keller des Jugendtreffs, direkt neben dem Begegnungszentrum. Die Jugendlichen hatten eingeladen zur "Release-Party", zur Vorstellung ihrer neuen CD "Sounds aus Eddersheim Vol. 2".

Bereits vor 15 Monaten wurde auf einer CD musikalisches Talent unter Beweis gestellt. Zehn Musikgruppen nutzen derzeit die Möglichkeit des Jugendtreffs, auf selbstgefertigten CD´s ihre Musik zu pressen. Die besten und erfahrensten von ihnen hatten ausgewählte Stücke zu einem Sampler zusammengestellt, der großen Anklang fand. Und warum nicht ein erfolgreiches Projekt wiederholen? Genau das wurde getan, das Ergebnis ist eine CD mit 15 Titeln von sechs Gruppen, alles Stücke aus der Richtung Techno und HipHop.

Am Freitagabend präsentierte Jugendpfleger Ralf Jacobsen die einzelnen Bands einem begeisterten Publikum: Der Keller war zum Platzen voll, die Jugendlichen ganz heiß auf die Musik. Den schwersten Stand hatten dabei die "Rapgirls", sieben Mädchen im Alter von neun bis zwölf Jahren. Sie sind die jüngste der Musikgruppen im Jugendtreff, aber sie hatten den Mut zu einem Auftritt vor großem Publikum - und das auch noch als erste Gruppe. Ihr Song überzeugte, die Mädchen rappten schon beinahe wie die Großen, nur an der typischen fließenden Rapperbewegung müssen sie noch etwas arbeiten....Aber das kommt mit zunehmender Sicherheit schon noch!

Außerdem ist auf CD noch die Gruppe "Menace" zu hören, bestehend aus Rafael Mitrowski, Markus Kraus und Emanuel Torök, dazu Henning Weick, der ehemalige Zivi aus dem Jugendtreff. "MD" alias Markus und Daniel, "The OB" oder auch Oliver Barckmann und Mustafa Bouchouaf, Laura Zobek und Irini Giouvanakis als "TAF". Letztere sind wohl die derzeit erfolgreichste Band des Jugendtreffs: "TAF" konnten sich bereits beim Newcomer-Wettbewerb des Main-Taunus-Kreises als Preisträger auszeichnen.

Bereits seit vielen Jahren wird in Eddersheim von Jugendlichen Musik gemacht, diese Tradition setzen die Bands des Jugendtreffs derzeit sehr erfolgreich fort. Begünstigt wird das alles durch die gute Ausstattung, denn die vorhandene Musikanlage erfüllt hohe Ansprüche.

Dazu kommt, so Jugendpflegerin Sabine Gauss, dass seit einiger Zeit auch im Gebäude der Verwaltungsstelle ein Musikraum zur Verfügung steht. Dort proben die älteren und erfahreneren Gruppen regelmässig, aber auch Neulinge sind herzlich willkommen. Nachwuchssorgen muss sich der Jugendtreff derzeit wohl auch nicht machen, denn "es kommen immer wieder Jugendliche, die mit der Musik anfangen wollen", sagt Sabine Gauss.

Von der CD "Sounds aus Eddersheim Vol. 2" wurden bisher 40 Stück gebrannt, am Freitagabend ging allerdings schon ein großer Teil weg. Die begehrte Scheibe gibt es nur im Jugendtreff, wer Interesse an den Stücken der wirklich guten Nachwuchs-Rapper hat, kann sich dort melden.